Sommerkonzert 2015

Gerald G Cello 1Das Sommerkonzert fand dieses Jahr am Donnerstag, den 16.07.2015 um 19.00 Uhr in der Turnhalle bei sehr sommerlichen Temperaturen statt.

Schulleiterin Stefanie Söhnlein hielt eine kurze Rede und bat die Zuschauer um angemessenes, ruhiges Konzertverhalten.

Das „erfahrenste“ Streichorchester, bestehend aus Schülern verschiedener Jahrgangsstufen, eröffneten das Konzert souverän, u.a. mit dem australischen Song „Kookaburra“.

Das Bratschentrio Greta Haesler, Nele Bode und ihrer Lehrerin Gabriele Urbancek gab ein Menuett von J.S. Bach zum Besten. Auch die jüngsten Streicherkinder der 2. Klasse legten mit mehreren Stücken schon einen sicheren Auftritt hin. Mit dem Percussionstück „Mann bin ich durstig“ stimmte die Percussion-AG 1 der dritten Klasse auf eine kleine Pause ein.

Hier konnten sich die Gäste die Beine vertreten, mit Getränken bei Elternbeirat und Förderverein versorgen und sich unterhalten.

Nach der kurzen Pause lauschte das Publikum der Flöten-AG (3. Klasse), die auch mehrstimmige Stücke zum Besten gaben.

Die Percussion-AG 2 (3. Klassen) leitete mit einem fetzigen Sommerrhythmus über zur Streicherklasse der 3. Klasse. Diese präsentierten den an der Schule schon als „Schlager“ bekannten „Can Can“ und neben weiteren Stücken auch einen vierstimmigen Kanon.

Zum Abschluss des Konzertes konnten die Zuhörer noch den Liedern der Chor-AG (3.Klasse) lauschen, bevor allen Teilnehmern und den zuständigen Lehrern der Billrothschule und Musikschule von Frau Söhnlein für ihr Engagement gedankt wurde. Durch das Programm führte Sabine Deeg.

An alle Helfer, die an der Gestaltung und Organisation des Sommerkonzertes beteiligt waren, ergeht ein herzliches Dankeschön.