Einschulung an der Theodor-Billroth-Schule

 

Am Dienstag, den 13.9.16, wurden 74 Erstklässler an der Billrothschule eingeschult.

Zunächst begrüßte die Klasse 2a die Kinder mit ihren Familien in einer Feierstunde mit dem Lied „Herzlich Willkommen“.

Anschließend wandte sich die Rektorin, Stefanie Söhnlein, zunächst an die Erstklässler und führte dann ein Gespräch mit Mimi, der Lesemaus, die fortan die Kinder beim Lesen und Schreiben lernen begleiten wird. Die Maus war zunächst sehr aufgeregt und voller Sorge, in der Schule nicht zurecht zu kommen. Als sie jedoch nach kurzem Überlegen feststellte, dass sie doch schon einiges kann, wie rennen und ihren Namen schreiben, war sie erleichtert. Danach wurde noch Mimis Schultüte ausgepackt und der Inhalt bewundert. Die Klasse 2b stellte im Anschluss den neuen Schülerinnen und Schülern die Buchstaben mit Hilfe eines Laute-Raps vor.

Bevor die Erstklässler schließlich mit ihren Lehrerinnen in ihre Klassenzimmer gingen, um dort die erste Schulstunde zu erleben, sang die Klasse 2c noch das Lied „Alle Kinder lernen lesen“.

Während der ersten Schulstunde bewirtete der Elternbeirat die Eltern und Gäste mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken.

An dieser Stelle sei allen Eltern, die Kuchen gespendet und beim Aufbau des Elternkaffee bzw. der Bewirtung geholfen haben, herzlich gedankt!

Das Team der Billrothschule wünscht sowohl den Schulanfängern

als auch den Kindern aus den zweiten bis vierten Klassen

einen guten Schulanfang!