Berichte der 4b aus dem Schullandheim Bad Windsheim  drunken duck bus

 

Das Lagerfeuer (Masiar, Baki, Arthur)

In einer dunklen Nacht haben wir ein Lagerfeuer gemacht. Dort haben wir Marschmellows gegessen. Bei manchen sind sie verbrannt.

 

Die Party mit 11 Mädchen (Luca, Moritz, Simon S., und Nico)

In unser Vierbettzimmer wurden 11 Mädchen zu einer Party eingeladen. Dort haben wir "Atemlos durch die Nacht" auf maximaler Lautstärke gehört, dazu getanzt und Süßigkeiten gegessen. Um 20.30 Uhr hat sie angefangen und um 21.15 Uhr hat sie aufgehört.

 

Das Forum (Lucy, Anneke, Emily, Lynn)

Dort gibt es viele verschiedene Spiele, zum Beispiel Hula Hoop Reifen, Tischtennisplatten, einen Kicker, Bälle und vieles andere mehr. Es gibt auch einen Getränkeautomat, an dem man sich für je 1 € Wasser, Apfelschorle, Fanta, Sprite, Vitaminsaft und Traubenschorle kaufen kann.

In dem Forum kann man sich auch auf Sofas ausruhen.

Uns hat es sehr gut gefallen und wir hatten nie Langeweile. Der Forumraum war einfach Klasse, drum war dort fast unsere ganze Klasse!

Viel Spaß im Forumraum!

 

Tolle Spielgeräte im Schullandheim (Fabian, Marc, Vito, Tom)

Im Schullandheim gab es viel zum Spielen und ein großes Schachfeld. Es gab auch einen sehr tollen Fußballplatz. Das Problem war nur, dass daneben ein Bach floss. Es gab auch viele gute Spielsachen zum ausleihen.

 

Das Schullandheimgebäude (Felice, Vanessa, Lea, Pelin, Anastasia, Kristina, Selina)

Das Gebäude steht auf einer grünen Wiese neben einem schnell fließenden Fluss und befindet sich ca. 3 Minuten vom Freilandmuseum entfernt, in dem es auch einen Museumsshop gibt.

Im Schullandheim gibt es drei Trakte mit je zwei 6er, vier 4er und zwei 2er Zimmern. Zusätzlich gab es in jedem Trakt ein Klassenzimmer, eine Teeküche und eine Garderobe. Im Aufenthaltsraum gab es zwei Tischtennisplatten, einen Kicker und eine Extrakammer mit Spielgeräten.

Der Speisesaal wurde in zwei Hälften geteilt, in der einen war die 4a und in der anderen die 4b und 4c. Das Essen war gut und wenn es an einem Tisch ausgegangen ist, konnte man sich an der Theke Nachschub holen.

In den Zimmern war ausreichend Platz. Jedes Zimmer hatte eine Dusche und zwei Waschbecken sowie eine Toilette. In den Schränken war genügend Platz für drei Tage. Es gab auch einen Tisch mit sieben Stühlen und ein Fenster durch das man eine schöne Aussicht hatte.

Insgesamt hat uns das Schullandheim gut gefallen.