Die LesenachtCoD_fsfe_Books_icon

 

Um die Wichtigkeit des Lesens herauszustellen, gibt es an der Schule in jedem Jahr eine Lesenacht. Alle Klassen kommen an dem ersten Freitag nach den Weihnachtsferien mit Taschenlampen, Decken und vor allem Büchern in die Schule und lesen bis fast Mitternacht. Die älteren Schüler bilden dabei Patenschaften für die jüngeren Kinder, die noch nicht über größere Lesefertigkeit verfügen. Eltern werden mit einbezogen und sind „Leseväter“ und „Lesemütter“, auch Autoren oder Journalisten kommen, um mit den Kindern zu diskutieren, Fragen zu beantworten und ihre Werke vorzustellen.